Home  » Die Kirchengemeinde  » Aus der Geschichte  » von Ingenheim  » Jüdisches Leben

High Lights

Visitation der Kirchengemeinde im August 2018 siehe

Andacht

RPR1. Angedacht: Fuck-Up-Night

Andacht vom 02.06.2020 von
Alida Euler
(zum Anhören auf den Lautsprecher klicken)

Jüdisches Leben in Ingenheim

Etwa auf halbem Weg zwischen Landau und Bad Bergzabern liegt der Ort Ingenheim. Dieses kleine Gemeinwesen beherbergte um die Mitte des 19. Jhd. die bedeutendste jüdische Gemeinde der Pfalz. Die 578 jüdischen Bürger (1847) stellten etwa ein Drittel der damaligen Gesamtbevölkerung.

In diese Blütezeit der Gemeinde fällt auch der Bau der Synagoge, die vom bekannten Münchener Architekten Friedrich Gärtner entworfen und bald zum Vorbild für andere jüdische Gotteshäuser nicht nur in der Pfalz wurde. Weil der Bauplatz sumpfig war, mußten als Fundament 320 Stahlpfähle 4m tief in die Erde gelassen werden. Am 10.12.1832 war es dann so weit: Das 125m2 große und 10m hohe Gebäude war fertiggestellt.

Es bot 240 Männern und 170 Frauen (auf der Empore) Sitzplatz. Die Vorderfront wurde dominiert durch ein mächtiges Hufeisenportal, das dem Gotteshaus ein orientalisches Gepräge verlieh. Darüber schloß sich ein Stufengiebel an, dessen Spitze die zwei Gesetzestafeln bildeten. Im Innenraum, der von August von Voigt gestaltet worden war, war die Toralade gerahmt von einem zweisäuligen altarartigen Aufbau mit Flachgiebel und reichhaltiger Gesims- und Akroterienornamentik.

Gut 100 Jahre nach seiner Einweihung fiel das Ingenheimer Gotteshaus fanatisierten Nazihorden zum Opfer. Der Polizeibericht vom 10. November 1938 hält fest: "Die Synagoge dürfte schon vor 5 Uhr angezündet worden sein. In aller Eile entfernte man einen Tankwagen aus der Nähe der Brandstelle, um eine Explosion zu verhüten. Die Feuerwehr wurde nicht zum Löschen zugelassen. Erst gegen 10 Uhr bekam das Feuer in der Synagoge Luft, darauf stürzte sehr schnell der Dachstuhl ein und das Gebäude brannte völlig aus."
Weitere Informationen finden Sie in dem Link: www.christen-und-juden.de

Der jüdische Friedhof in Ingenheim

Link und Foto

Die Seite befindet sich im Aufbau